„Lasst den alten Mann doch einfach reden …“

Veröffentlicht am 08.08.2022 in Partei

Es war zu erwarten, das Parteiausschlussverfahren gegen Altkanzler Gerhard Schröder wird nicht einmal eröffnet. Zurecht gibt es hohe Hürden gegen solche Verfahren und bei aller Empörung, die auch ich gegen Schröders unwürdiges Verhalten zum Ukrainekrieg hege, es geht hier um eine rechtliche Bewertung seiner Aussagen und Aktionen und nach dieser Beurteilung hat ein Parteiausschluss eben vor Gericht keine Chance.

Genau deshalb gefällt mir auch der Kommentar von Jens Thurau von der Deutschen Welle so gut. Schon die Überschrift ist bezeichnend: „Die SPD und Gerhard Schröder – Lasst den alten Mann doch einfach reden …“ steht da.

Entscheidend ist schließlich der letzte Absatz seines Kommentars: „Schröder ist heute in seiner Partei isoliert. Er übt keinerlei Macht mehr aus, zieht im Hintergrund keinerlei Strippen. Er ist eine fast tragische Figur ... Es ist schwer erträglich, aber vielleicht doch der bessere Weg, wenn die SPD wie jetzt beschließt, es einfach gut sein zu lassen mit dem Ex-Kanzler. Und ihn schlicht zu ignorieren. Jedenfalls besser als eine jahrelange juristische Schlacht mit ungewissem Ausgang.“

Es wäre schön, wenn sich die Presse allgemein das auch mal vor Augen führt. Es ist mir unbegreiflich, wie viel Platz alten Männern egal welcher Couleur dort immer wieder eingeräumt wird, die eigentlich schon lange nichts mehr zu sagen haben.

Oswald Prucker

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Aktuelle-Artikel

  • "Energiewende vor Ort". Der SPD Ortsverein Buggingen lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Energiewende ...

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

08.10.2022 - 08.10.2022 Landesvorstand

08.10.2022 - 08.10.2022 Kreisvorsitzendenkonferenz

14.10.2022, 18:00 Uhr Future Skills – Zukunft der beruflichen Bildung
Dr. Stefan Fulst-Blei MDL lädt ein: Diskussionsrunde zum Thema berufliche Bildung in Mannheim, 14. Oktober um 1 …